Bilder ihrer selbst. Dinge an den Grenzen der Kunst

Deutsches Forum für Kunstgeschichte Paris,
12. – 14.01.2012

Was bedeutet es, wenn ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand als Kunstwerk gilt oder eine präparierte Pflanze als Bild ihrer selbst fungiert? Auf welche Weise kann Dingen der Status von Bildern oder Kunstwerken zukommen? Welche Rückwirkungen haben derartige Phänomene auf den Begriff des Bildes und die Auffassung von Kunst? Die Tagung „Bilder ihrer selbst“ nimmt diese Fragen zum Anlass, um Grenzbereiche der Bildtheorie und der Kunstgeschichte zu erkunden. …

Weitere Informationen:

http://arthist.net/archive/2448