Peripherie oder nie. Zu Künstlerresidenzen jenseits der Metropolen. Vortrag von Bernd Milla

Mittwoch, 31. August 2011, 19 Uhr
Der Kunstverein, seit 1817.
Klosterwall 23
20095 Hamburg

Künstlerresidenzen jenseits der großen Metropolen versuchen einen Freiraum für künstlerisches Arbeiten zu schaffen. Die veränderten Arbeits- und Produktionsbedingungen heutiger Künstlerinnen und Künstler erfordern Vernetzung, Flexibilität und Sichtbarkeit. Wie gehen Künstlerkolonien damit um? Ist es ein überholtes Modell? Welche neue Chancen bietet es? Neben einer kurzen Vorstellung der Idee der Künstlerkolonie und ihrer historischen Vorbilder im nationalen und internationalen Kontext soll am Beispiel der Künstlerhäuser Worpswede gezeigt werden, dass (heute) von jedem Ort aus eine Anbindung an den internationalen Kunstdiskurs möglich ist.

Weitere Informationen:

http://www.kunstverein.de/veranstaltungen/aktuell/20110831-milla.php